Bundeslogo Dieses Projekt wird unterstützt
durch die Schweizerische Eidgenossenschaft

Ein Messebesuch hat Andreas auch auf ein youtube Tutorial gebracht, welches zwar auf Spanisch, aber dennoch sehenswert ist. https://www.youtube.com/watch?v=X5adGOiyr04
Denn auch wenn man die Sprache nicht versteht, sollte dabei nicht nur die Faszination vom Thema 3D Druck schnell zu erkennen sein. Sondern genauso dürfte schnell auch der Lerneffekt und die Vielseitigkeit von 3D Druck in Kombination von Elektronik Komponenten dabei deutlich werden.

Wobei nun der Eine oder Andere vielleicht sagen wird, dass das Video ja nichts mit 3D Druck zu tun habe, was einerseits richtig ist, andererseits aber doch nicht so ganz stimmt. Denn dieser kleine Robo stammt ursprünglich aus einem 3D Druck Projekt und kann statt fertig gekauft, auch selbst gebaut und nach eigenen Vorstellungen gestaltet werden.

Obschon das Thema 3D Druck schon seit einiger Zeit recht aktuell ist, müssen wir immer wieder feststellen, dass hier noch immer viele falsche Vorstellungen herrschen. Oder aber, dass die Vorstellungen recht weit von den realen Möglichkeiten und Anwendungsgebieten abweichen. Und erklärt man es dann, folgen nicht selten verwunderte Bemerkungen.

Für jene welche es interessiert, publizieren wir hier für euch die Medienmitteilung vom letzten runden Tisch:

P.s.

Da in dieser (wahrscheinlich fälschlicherweise eine Privatnummer veröffentlicht wurde, haben wir das Original kopiert und die Nummer redigiert)

Die Zeit rennt dahin und die Pendenzen häufen sich und wie so viele andere, welche sich mit dem Thema FSZM und sozialen Problemen beschäftigen, weiss man kaum noch wie alles zu bewältigen. Wo die Zeit hernehmen, wo die Energie dafür und wahrscheinlich nur weil wir mit Herz und Seele dabei sind, finden wir dennoch irgendwo etwas Zeit und Energie um die Aufgaben zu bewältigen. Aber egal wieviel Herzblut man in eine Sache steckt, manche Dinge sind eben alleine oder in einer kleinen Gruppe nicht zu bewältigen.