Bundeslogo Dieses Projekt wird unterstützt
durch die Schweizerische Eidgenossenschaft

Im Juli hatten wir keine Zeit dafür um neue Beiträge zu verfassen. Dies weil wir hofften innert kürzester Frist doch noch die fehlenden Gelder für ein Lokal zusammen zu bekommen, welches wir in Basel besichtigt hatten. Dessen Räumlichkeiten und Lage hätten für unser Projekt nicht besser sein können. Doch obschon wir uns dafür beide Beine ausgerissen und auch Unterstützungszusagen erhalten hatten, klappte es leider nicht die noch fehlenden Mittel zu finden.

Nun also geht es weiter mit der Suche nach Geldgebern und parallel dazu sind wir noch an der Entwicklung eines 3D Druckers Marke Eigenbau. Wobei wir an dieser Stelle uns auch bei den diversen Menschen die uns eine Spende haben zukommen lassen, GANZ HERZLICH bedanken möchten. Ihr Beitrag wird uns helfen ein Top Gerät zu bauen, welches später auch unser erstes Pferd im Stall werden soll. Und welches uns bis dahin auch behilflich sein wird schneller und in besserer Qualität die give aways zu drucken, mittels welchen wir unser Projekt bewerben möchten.

Zudem haben wir einen Bewilligungsantrag eingereicht, um am 4ten August in Basel auf dem Claraplatz einen Stand aufstellen zu dürfen. Dort können wir informieren und die Besucher dürfen sich ein give away aus dem 3D Drucker angeln. Nun hoffen wir also, dass uns der Wettergott gutgesinnt sein möge, der Regen fernbleibt und die Sonne uns im Rahmen des Erträglichen wärmt.

Auf jeden Fall aber freuen wir uns sehr darauf, bald unsere erste Standaktion durchführen zu können. Wofür wir unsere zwei Drucker die wir bereits haben, heisslaufen liessen. Denn man kann mit 3D Druckern so vieles machen, doch, sind FDM Drucker zumindest beim aktuellen Stand der Technik nicht geeignet um Serien damit anzufertigen. Also bedurfte es einiges an Zeit um für eine solche Aktion auch genügend give aways auszudrucken. Wodurch sich aber die günstigen Drucker, welche wir für das 3D Druck Café vorgesehen hatten bestätigen konnten, was für uns natürlich auch hilfreich ist. Wir konnten Langzeiterfahrungen machen, wissen somit was uns mit diesen Druckern erwartet und sind in dieser Hinsicht gut vorbereitet.

 

P.s.

Da wir mindestens 10 Drucker für das Café benötigen, können wir nicht 10 Top Geräte in unseren Budgetplan aufnehmen. Zudem braucht es auch nicht für jedes Objekt einen Top Drucker, um ein zufriedenstellendes Resultat zu erhalten. Weshalb wir für die Mehrzahl der Drucker solche im unteren Preisbereich budgetiert haben. Und dabei das Glück hatten ein Gerät zu finden, welches trotz dessen Preis in einem Projekt wie unserem eingesetzt werden kann.