Bundeslogo Dieses Projekt wird unterstützt
durch die Schweizerische Eidgenossenschaft

Wenn unser Projekt einmal läuft, dann werden wir sicherlich auch dem Thema Kaufempfehlung begegnen. Und da ja im besonderen Menschen mit kleinem Einkommen zu unserer prioritären Zielgruppe zählen, wird man uns sicher auch fragen, welchen billigen 3D Drucker wir empfehlen würden.

Genau wegen solchen Fragen haben wir uns auch einen Ender 3 gekauft, welcher bei youtube aktuell in den Himmel gelobt wird. Und natürlich werden nicht alle Käufer mit allen Problemen konfrontiert, welchen wir bei unserem Modell begegnet sind. Doch bei dem was wir erhalten hatten passte zuerst einmal überhaupt nichts, sondern haben wir Murks vom Feinsten erhalten.

Die Profile der Z-Achse waren nicht im Winkel geschnitten, womit ein sauberer Zusammenbau bereits einmal unmöglich wurde. Nachdem diese dann an den Enden plangefräst wurden passte es und machte auch einen erstaunlich stabilen Eindruck. Doch bei der Untersuchung weshalb die Y-Achse an gewissen Stellen klemmte zeigte sich, dass auch dort beim Assembling gemurkst, respektive die Grundplatte vermurkst wurde. Also griffen wir zur Lösung des Problems gleich auf eine saubere Sache zurück, nämlich auf eine Linearführung. Diese einmal montiert erschien dann aber auch das Heizbett als äusserst fragwürdig und als eine Brandgefährdung nach einer gewissen Betriebszeit des Gerätes. Also müssen wir auch da noch etwas ändern um das Gerät sicher betreiben zu können. Denn unseren C-Bot lässt Andreas ohne Sorge über Nacht arbeiten, während er dies bei einem Ender so wie der ausgeliefert wird, im Leben nie wagen würde.

Wir wissen was es heisst wenn das Geld knapp ist, doch wer sich deshalb darauf einlässt ein Billiggerät zu kaufen riskiert schwer enttäuscht zu werden. Und nicht jeder hat so wie wir die Möglichkeit, solch ein Billiggerät umzubauen. Wer sich also einen 3D Drucker anschaffen möchte, dem empfehlen wir etwas Geduld und ein wenig zu Geld sparen, um sich etwas Vernünftiges zu kaufen. Anständige Drucker mit einer kleinen Baufläche gibt es um die 500.- Franken und bei einer Baufläche um die 200x200x200mm würden wir persönlich den C-Bot für knapp 1000.- Franken empfehlen. Sowie ein wenig Zubehör wie Filament, Glasplatte und je nach Material (z.B. Flexi) das verarbeitet werden sollte vielleicht auch noch eine BuildTak Folie.