Bundeslogo Dieses Projekt wird unterstützt
durch die Schweizerische Eidgenossenschaft

Der Kampf mit der Technik hat noch kein Ende gefunden, da die WiFI Verbindung zum Raspberry (Das Gerät welches für die Verbindung zum Drucker und zur Kamera regelt) immer wieder unterbricht. Und liest man sich im Internet durch, so findet man z.B. Kommentare wie folgenden: " Würde ich für jeden Beitrag zu diesem Thema einen Cent bekommen, dann wäre ich ein reicher Mann. "
Doch Andreas kann sich manchmal in Dinge verbeissen und hatte über zwei Wochen hinweg, neben all den anderen Aktivitäten dennoch probiert, das Problem in den Griff zu bekommen. Letztendlich aber scheint doch keine andere Lösung zu verbleiben, als dem Raspberry nun doch ein WiFi Dongle zu verpassen, oder es statt mit dem Pi 3B einmal mit dem Pi 3B+ welches ein anderes internes WiFi als das Pi3 besitzt zu versuchen.
Doch nach wie vor steht die Findung von Geldgebern immer noch im Vordergrund und wir sind fleissig dabei Spendengesuche zu verfassen. Zudem findet am 17 Mai noch ein Essen mit Frau Sommaruga in Bern statt, welches für uns auch noch etwas Vorbereitungsarbeit erfordert. Worüber wir dann selbstverständlich informieren werden.