Bundeslogo Dieses Projekt wird unterstützt
durch die Schweizerische Eidgenossenschaft

Das Glück ist ein Wanderpokal

Der Umbau mit den geschenkten Druckern verlief letztendlich doch nicht so gut, wie erst gedacht. Zwar kam der erste Druck nach dem Umbau gut und ohne cloaking, doch bereits beim nächsten Versuch ging wieder alles schief. Und inzwischen sind die Ursachen für das Problem erkannt doch fehlt in dem Gehäuse der Raum um eine entsprechende Anpassung machen zu können. Und Andreas der für diese Dinge zuständige, ist nicht nur genervt, sondern langsam auch am Ende seiner Weisheit. Denn natürlich könnte man die Dinger auseinandernehmen und mit den Teilen einen neuen, ganz tollen Drucker bauen. Aber dann würde der nicht mehr in die Transportverpackung passen, welche eben auch eine gute Sache ist. Zudem würde dies natürlich einiges an Zeit erfordern, welche aktuell nicht zur Verfügung steht. Also werden diese Drucker letztendlich als Projekt bei uns im 3D Druck Café landen, wenn wir damit dann einmal so weit sind.

 

BeeTheFirst 01

 

Doch das Glück ist ein Wanderpokal und wir haben nach Lösungen suchen müssen um mit unserem Projekt voran zu kommen. Was bedeutet auch einen Drucker zu haben, mit welchem wir herumreisen und unser Projekt bewerben können, wofür die geschenkten Drucker eigentlich das Non plus Ultra gewesen wären. Während unser aktueller Drucker der CK1 zwar ein super Gerät, aber nicht für den dauernden Transport geeignet ist. Also mussten wir uns nach einer anderen Lösung umsehen und haben dafür zum Glück auch von verschiedenen Seiten Unterstützung gefunden.

Einerseits haben wir uns mit einem Schweizer Hersteller von sehr hochwertigen Geräten unterhalten und dieser zeigte Bereitschaft uns beim Preis entgegen zu kommen. Andererseits konnten wir die Finanzierung dieses Druckers plus Verbrauchsmaterial sicherstellen, was uns eine riesige Hilfe ist. Denn so werden wir bald wieder einen Drucker haben, welchem der dauernde Transport kaum etwas ausmachen wird. Zwar ist der im Gegensatz zu den geschenkten Druckern nicht für den Transport ausgelegt und sauschwer, aber er gibt uns die Möglichkeit wie geplant vorzugehen. Und es ist ein Doppelkopf Drucker, mit welchem beinahe alle Filamente verarbeitet werden können. Also werden wir hoffentlich bald ein Spitzengerät zur Verfügung haben, mit welchem wir auch Druckaufträge bedienen könnten.

 

DM3 01