Bundeslogo Dieses Projekt wird unterstützt
durch die Schweizerische Eidgenossenschaft

Dank einem Beitrag der CMS konnten wir uns nun einige neue Drucker sowie drei CAD fähige PC Stationen erwerben. Und nun ist Andreas dabei die Regale mit Tischflächen anzufertigen, damit wir nach den Sommerferien mit dem 3D Druckbereich loslegen können. Dies bedeutet für alle Interessierten, dass dann fünf 3D Drucker plus die PC's zur Verfügung stehen werden. Und für grössere Projekte stehen dann noch zusätzliche zwei Drucker bei Andras zuhause, damit es für euch auch möglich sein wird Projekte umzusetzen, welche Druckzeiten von mehr als 7 Stunden erfordern.
Mit unserem Flaggschiff dem Raise Pro2 wird es auch möglich sein recht gute Zweifarbendrucke, sowie Druckteile mit zwei unterschiedlichen Rohstoffen zu erstellen.

Inzwischen konnte Andreas die bearbeiteten Teile für seine CNC Fräse vom Bürgerspital abholen. Und nächste Woche sollte dann der Maschinenbauer kommen, welcher dabei hilft die Fräse einzumessen. Die teure Messuhr welche dafür notwendig ist haben wir als Spende erhalten und ein Hammer Gerät des Herstellers Haimer erhalten, welche bekannt für deren Präzisionsgeräte sind. Auch an dieser Stelle also noch einmal ganz herzlichen Dank für diese willkommene Unterstützung.

Obschon Portalfräse und Drehbank weder Eigentum des Vereins sind, noch am Erlkönigweg stehen, werden beide jetzt als auch in Zukunft.ebenso für Vereinszwecke eingesetzt. Was für zukünftige Projekte noch mehr Perspektiven eröffnet und noch mehr unterschiedliche Rohstoffe miteinander verbunden werden können. 

Weiterhin ist inzwischen der Betrag der CMS bei uns eingetroffen und die nächsten Tage werden somit die 3D Drucker bei uns eintreffen. Die PC’s und die Internetverbindung sollten wir Mitte nächsten Juli erhalten und bis spätestens Ende Juli sollten auch die Arbeitsplatzregale hoffentlich fertig sein. Womit der 3D Druckbetrieb dann starten und von euch jeden Dienstag von 14:oo bis 21:oo Uhr am Erlkönigeweg 30 genutzt werden kann.Und selbstverständlich wird dann auch eine Einweihungsfeier stattfinden, wozu wir zu gegebener Zeit dann noch Einladen werden.

Diese wunderbare Messuhr wird dabei helfen die Portalfräse auszumessen sowie auch auf der Drehbank immer wieder eine grosse Hilfe sein. (Messeinteilung: 1/100 Präzision: 3/1000)

 

Messuhr 01

 

Messuhr 02

Seit Mitte März sind wir ja jeweils Dienstag von 14:oo-21:oo Uhr am Erkönigweg 30 in Basel zu finden, wo wir euch unter anderem auch einen kleinen Workshop anbieten möchten. Dabei geht es um das Thema Einstieg in den 3D Druck und den Teilnehmenden soll damit etwas Grundwissen zum Thema vermittelt werden. So z.B. wie ein 3D Drucker in Betrieb genommen wird und was dafür alles notwendig ist. Genauso wie auch eure Fragen zu Möglichkeiten und Tücken des 3D Drucks vermittelt werden, oder auch worauf beim Kauf eines 3D Druckers geachtet werden sollte.

Ebenso wird euch Andreas ein wenig über Fehler berichten, welchen er selbst bei seinen Designs begegnete und welchen wahrscheinlich die meisten autodidakten Einsteiger begegnen werden. Was dann meist Zeitaufwand und oftmals auch Materialverschleiss zur Folge hat und was ja nicht unbedingt sein muss. Wesshlab auch dieses sicherlich nicht belanglose Thema bei dem Workshop zur Sprache kommen wird.

Dieser Workshop richtet sich an alle Einsteiger und Menschen, welche sich mit dem Gedanken befassen auch einen 3D Drucker zu kaufen, oder das Angebot bei uns nutzen zu wollen. Die Kurskosten betragen 15.00 Fr. für Sozialhilfeempfänger 5.00 Fr. und für FSZM Betroffene ist die Kursteilnahme kostenlos. Der Workshop ist für den ersten Dienstag 17:oo- 19:30 Uhr im Mai geplant und wir bitten alle Interessenten sich per email anzumelden. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bitte Geben Sie Name Adresse und Email Adresse bei Ihrer Anmeldung an.
Besten Dank

Ab dem 19. März 2019 nutzt der Verein «MachWas»,  jeweils Dienstag von 14-21Uhr, die Räumlichkeiten von Gleis 58 (Erlkönigweg 30 Basel) für unser Vorprojekt (3D Druck Café).
Die Besucher erwartet in den ersten Wochen neben dem gemeinsamen Austausch und Kennenlernen, Getränke, Snacks und ein Menu das zwischen 17:30 bis 20 Uhr angeboten wird.
Diese Zeit möchten die Macher von MachWas nutzen, um Eure Anregungen und Ideen für die geplanten Workshops im 3D Druckbereich entgegen zu nehmen.
Welcher Art Objekte spricht
Euch am meisten an?
Nützliches für den Haushalt, Dekorationsgegenstände oder anderweitige nützliche Hilfen, welche
Ihr gerne umsetzen möchtet?