Bundeslogo Dieses Projekt wird unterstützt
durch die Schweizerische Eidgenossenschaft

Und hier wie versprochen mein (Andreas Jost) Erlebnisbericht unserer Spanienreise, respektive von dem was in Zusammenhang mit dem Projekt 3D Druck Café steht:

Wie es einigen vielleicht nicht unbekannt ist, befindet sich in Barcelona eines der ersten FabLabs Europas, womit ein Besuch dort natürlich ein Must war. Ein durchaus von positiver Natur geprägtes Must, doch müsste man schon fast ein wenig neidisch werden, wenn man sieht, wie toll die dort eingerichtet und organisiert sind.

An der letzten Vorstandsitzung wurde einstimmig beschlossen Herrn Lengwiler von der Wissenschaft in den Vorstand aufzunehmen. Wir denken, dass dies ein grosser Gewinn für unseren Verein ist und möchten Herrn Lengwiler bei dieser Gelegenheit ganz herzlich für sein Engagement in dieser Sache bedanken.

Da es mit dem Lokal an der Güterstrasse mangels Finanzierung leider nicht geklappt hat, sehen wir uns nun nach Möglichkeiten einer Zwischennutzung um. Und hoffen unser Projekt noch dieses Jahr einigen potentiellen Geldgebern mittels einer Präsentation vorstellen zu können. Die Räumlichkeiten dafür sind bereits organisiert, an der Präsentation wird auch bereits fleissig gearbeitet und wer uns unterstützen möchte ist herzlich willkommen. Statuten und Mitgliedschaftsanträge sind hier auf unserer Seite zu finden.

Und hier noch unser Schild für zukünftige Standaktionen, welches nun auch fertig geworden ist, nachdem sich die Suche nach Fräsern (wegen der notwendigen Länge) unerwartet schwierig gestaltet hatte. 

 

MachWas Schild 03

Liebe FSZM Betroffene,

Inzwischen sind schon einige Auszahlungen bei den Empfängern angekommen und wer Nothilfe erhalten hat, der sollte bis Ende diesen Monat auch sein Geld erhalten haben. So zumindest die am runden Tisch erfolgte Zusage, wobei es aktuell keinen Anlass gibt an dieser Zusage zu zweifeln. Beim Bescheid, dass der Antrag bewilligt wurde, stellen sich einige die Frage, wann das Geld dann endlich kommen würde. Dazu können wir sagen, dass es danach in der Regel zwei bis drei Wochen dauern wird, bis das Geld überwiesen wird. Dies ist auf unsere politischen Strukturen zurück zu führen, da diese Gelder ja aus der Bundeskasse überwiesen werden. Also auch hier greift wieder die Bürokratie, welche bekanntlich ja nur schnell ist, wenn es darum geht etwas zu fordern. Wobei aber in diesem Fall auch erwähnt werden muss, dass zwei bis drei Wochen in Hinsicht auf Letztgenanntes wirklich schnell sind. Und dass das Verfahren für die Auszahlungen tatsächlich beschleunigt wurde. Also bitte nehmt die Wartezeiten mit Geduld, denn nachdem wir jahrzehntelang warten mussten bis überhaupt etwas geschieht, sollte es uns auf diese zwei bis drei Wochen nun auch nicht mehr ankommen. Und ja, das Ergebnis der Aufarbeitung mag unbefriedigend, wenn nicht äusserst beschämend sein. Doch denkt bitte daran, dass niemandem und schon gar nicht jenen welche noch auf ihr Geld warten damit geholfen ist, wenn die Sachbearbeiter der Anträge durch dauernde Rückfragen von deren Arbeit abgehalten werden.

WerbePhoto 01

 

Auch Ausdrucken und Aufhängen hilft.  ;-)